Sie benötigen keinen Datenschutzbeauftragten

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht: Sie benötigen keinen Datenschutzbeauftragten. Damit sind sie als Unternehmer allein für die Umsetzung des Datenschutzes verantwortlich. Wir helfen Ihnen, den Anforderungen gerecht zu werden und Ihre Mitarbeiter rechtswirksam zum Datenschutz zu unterweisen.

Sie benötigen einen Datenschutzbeauftragten

Ihre Recherche hat ergeben, dass Ihr Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten benötigt. Wir erklären Ihnen, wie es jetzt weiter geht. Mit praxisnahen Informationen, geprüften Online-Kursen und der Dokumentation Ihrer Aktivitäten in Sachen Datenschutz sind Sie mit TRUSTY auf der sicheren Seite

Meldung der Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten – Sachsen

Eine Neuerung der kommenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die Pflicht, dass Unternehmen die Kontaktdaten ihres Datenschutzbeauftragten an die für sie zuständige Aufsichtsbehörde melden müssen. Diese Pflicht ergibt sich aus Art. 37 Abs. 7 DSGVO. Eine fehlende oder fehlerhafte Meldung ist nach Art. 83 Abs. 4 lit. a DSGVO bußgeldbewehrt.