Sie benötigen einen Datenschutzbeauftragten

Ihre Recherche hat ergeben, dass Ihr Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten benötigt. Wir erklären Ihnen, wie es jetzt weiter geht. Mit praxisnahen Informationen, geprüften Online-Kursen und der Dokumentation Ihrer Aktivitäten in Sachen Datenschutz sind Sie mit TRUSTY auf der sicheren Seite

Betrieblicher oder externer Datenschutzbeauftragter –
Sie haben die Wahl

Sie benötigen einen Datenschutzbeauftragten für Ihr Unternehmen. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten. Sie haben die Wahl, ob Sie einen betrieblichen oder externen Datenschutzbeauftragten benennen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Soviel vorab: Für die meisten Unternehmen „rechnet“ sich ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter nicht.

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Vorteile

  • kennt das Unternehmen, die Prozesse und die Mitarbeiter
  • ist für Unternehmensleitung und Mitarbeiter immer ansprechbar
  • kann viele Dokumentations- und Kommunikationsaufgaben mit erledigen

Nachteile

  • kostspielige Aus- und Weiterbildung
  • springt zwischen „normalem“ Job und Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter
  • ist faktisch unkündbar
  • haftet nur als Arbeitnehmer
 

Betrieblichen Datenschutzbeauftragten ausbilden

Mit unseren Kurs der TRUSTY-Mediathek können Sie ihren Datenschutz-Mitarbeiter zum Datenschutz-Experten schulen.

Besuchen Sie unseren Kurs DSGVO für Experten

 

 

Externer Datenschutzbeauftragter

Vorteile

  • Fachwissen und Erfahrungen aus anderen Unternehmen vorhanden
  • strukturiertes und effizientes Vorgehen
  • haftet voll für seine Beratungsleistung
  • vertragliche Kündigungsfristen
  • besser kalkulierbare Kosten

Nachteile

  • benötigt Vorlauf zur Einarbeitung in Gegebenheiten des Unternehmens
  • benötigt Ansprechpartner auf Augenhöhe im Unternehmen
  • zusätzlicher Aufwand für Dokumentation und Kommunikation

Für die allermeisten kleinen und mittleren Unternehmen ist der externe Datenschutzbeauftragte die günstigere Variante. Bei der Auswahl gilt es zu beachten, dass der externe Datenschutzbeauftragte eine räumliche und fachliche Nähe zum Unternehmen hat, um unnötige Reisekosten und Einarbeitungen zu vermeiden. Idealerweise findet sich im Unternehmen ein Mitarbeiter, der sich soweit in die Thematik einarbeitet, dass er die vorgeschriebene Dokumentation und die Kommunikation mit dem externen DSB übernehmen kann.

 

Datenschutzbeauftragten finden

Wir vermitteln Ihnen gern einen passenden externen Datenschutzbeauftragten.

Rufen Sie uns unter +49 30 859946128 an oder schreiben Sie eine Mail.

 

 

Weitere Kurse in der TRUSTY-Mediathek

In unserer Mediathek können Sie sich kostenfrei zur praktischen Bedeutung der DSGVO informieren für Ihr Unternehmen informieren, einen Online-Kurs für Ihre Mitarbeiter buchen oder sich zum Datenschutz-Experten mit TRUSTY-Zertifikat ausbilden lassen. Zur Nutzung der Mediathek ist eine Anmeldung erforderlich.

Datenschutz ist Chefsache

Im kostenfreien Video „DSGVO für Manager“ erfahren Sie in weniger als drei Minuten, welche praktische Bedeutung die Umsetzung der DSGVO für Ihr Unternehmen hat. Ideal als schneller Einstieg in das Thema für eilige Geschäftsführer, Vorstände und andere „Verantwortliche“.

Kurs: DSGVO für Manager und Entscheider (Video)

Registrierung notwendig

 

Mitarbeiter müssen unterwiesen werden

Mit dem Online-Kurs „DSGVO für Mitarbeiter“ schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie unterweisen alle Mitarbeiter zur Datenschutzgrundverordnung, dokumentieren dies wirksam mit personalisierten TRUSTY-Bescheinigungen und reduzieren so Ihr persönliches Haftungsrisiko.

Mitarbeiterschulung zur DSGVO

(Nachweis der durchgeführten Schulungen pro Mitarbeiter möglich)